Resilience

(“Resilience”; Acrylfarben, Marker und Buntstifte auf ca. 50 x 65 cm Papier)

Wicked winds and shadows in the deep,
Exploding moon and fading lights.
Outlive the hurricane, create a sun to guide.
Ignite a spark in my heart and let me breathe again.

(Niederträchige Winde und Schatten in der Tiefe, Explodierender Mond und verblassende Lichter. Überlebe den Hurrikan, erschaffe eine Sonne als Orientierung. Entzünde einen Funken in meinem Herzen und lass mich wieder atmen.)

Wenn ein Mond explodiert, was bleibt dann noch übrig, um die inneren Welten zu schützen, das blühende Herz? Wenn Asura’s stilles Grollen vor Schatten warnen, die sich aus der tobende See erheben. Wenn der Tag noch so fern ist. Wenn die Nacht sich das wiederholen will, was einst zu ihr gehörte.
Entzünde einen Funken, füttere die Flammen und baue einen Leuchtturm für sie als Unterschlupf – zumindest Gawyn’derethéa zufolge erschafft man so ein leitendes Licht.

Ich muss zugeben, dass ich auf dieses Werk sehr stolz bin – wahrscheinlich ist es mein bisher bestes/liebstes Werk. Und auch ein sehr persönliches, das Gwyn zeigt, eine meiner sehr symbolischen Kreaturen. Es ist schon eine ganze Weile her, seit ich sie das letzte mal gezeichnet habe und sie hat sich seit dem auch ziemlich verändert, aber ihre Farben werden immer die von Nebulae und Sternenstaub sein. Und ich werde sie immer irgendwo zwischen Ozean und Himmel finden, tanzend wie ein perfekter Sturm, nun mit Asura als Daimonium an ihrer Seite.

Interessiert an einem Druck oder eines von vielen verschiedenen bedruckten Produkten mit diesem Werk darauf? Gibt es alles in meinem RedBubble Shop zu finden! Vielen Dank für eure Unterstützung!

Hier sind ein paar Detailansichten:

Dieses Werk war eine ganz eigene Reise. Als erstes machte ich einige kleine, grobe Skizzen um das Thema zu erkunden und verschiedene Ideen auszuprobieren, bis ich mich schließlich für eine Pose entschied und eine detaillierte Skizze machte (links), danach probierte ich verschiedene Farbkonzepte aus, bis ich schließlich entschied, wo die Reise hingehen würde (rechts):

Wie ihr sehen könnt, veränderten sich ein paar Details während dem Zeichnen/Malen. Bis ich mit dem Work vollends zufrieden war. Es war eine unglaublich schöne Reise.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.