(Ölfarben auf Papier; dritte Sitzung; in Arbeit)

Auch die Sphinx hat Augen: und folglich gibt es vielerlei Wahrheiten, und folglich gibt es keine Wahrheit.”
– Friedrich Nietzsche

Fast fertig! Sobald die frische Farbschicht getrocknet ist, werde ich die finalen Details und Schattierungen malen und dann ist es auch schon fertig.

Weiterlesen

(Ölfarben auf Papier; dritte Sitzung; in Arbeit)

Auch die Sphinx hat Augen: und folglich gibt es vielerlei Wahrheiten, und folglich gibt es keine Wahrheit.”
– Friedrich Nietzsche

(Vernichtung // Verwandlung)

(Gezeichnet in mein A4 Skizzenbuch mit Kugelschreiber und Bleistiften)

Eine Mutation meiner Selbst.
Vernichtung oder Verwandlung.

Weiterlesen

“Immortal Tempest” (Unsterblicher Sturm)

(Ölfarben auf Papier)

I wanna loose my reasons why
in a world that never ends.

(In einer Welt ohne Ende möchte ich meine Gründe verlieren)

Weiterlesen

Erster Druck des Modells “Barbossa”, welches die angepasste Version von “Salvador” ist. Im Kontrast mit dunklem Blau und Silber bemalt.

Weiterlesen

Erster Druck des Ganzkörper-Modells.

Als ich ein Kind war, habe ich mir immer gewünscht, dass meine gezeichneten Drachen aus dem Papier springen und zum Leben erwachen würden. Ich habe mir einen Drachen als Haustier gewünscht. Nun habe ich einen und bald noch mehr! 😉

Weiterlesen

Nach ausreichend Testdrucken war heute der nächste Schritt an der Reihe: Heute habe ich ein anderes 3D-Programm ausprobiert und mein erstes Ganzkörper-Modell kreiert.

Weiterlesen

Eigentlich hatte ich nicht vor mich in naher Zukunft an der Ölmarlerei zu versuchen, aber die Wege des Schicksals sind verworren und unvorhersehbar. Daher habe ich derzeit zwei Ölbilder in Arbeit: “Cloudsailor” (Wolkensegler) und “Liberation” (Befreiung). Beide werden von Kurzgeschichten meiner Kopfwelt begleitet.

(Graphit und weißer Buntstift auf A4)

Mit dem Kopf in den Wolken,
dem Herzen im Himmel.
Meine Seele fliegt mit den Vögeln,
jenseits des menschlichen Blicks.

Weiterlesen

(mit Kugelschreiber und Bleistiften in mein A4 Skizzenbuch gezeichnet)

“Ut sementem feceris, ita metes.

Weiterlesen

(Bleistift, Graphit und Graphitpulver auf eine 18x24cm beschichtete Holztafel)

Who you are is not who you’ve been – not the end of days
The silence, cold as a winter storm – don’t let it get your soul
The darkness that you know – it is not your home

Floating through the air – the mind is breathing in
Played it innocent – a feel of discontent
Finally facing it – fearless

Weiterlesen

(Acrylfarben auf 25x30cm Leinwand)

Wenn ich etwas mit mir in die Ewigkeit nehmen könnten, dann wäre es dein Anblick. Selbst wenn Erinnerungen verblassen, möchte ich dich niemals aus dem Blick verlieren, auch wenn die Nacht viel zu dunkel erscheint. Das Licht jagend, bis ein neuer Mond aufgeht.
Weiterlesen