Es das betrügt

Es das betrügt

->>Materials: Tusche, Copics, Wasserfarben
->>Größe: A4
->>Fertiggestellt: 18.5.2014
Dieses Werk beinhaltet eine Legende die zu meiner zweiten Haupt-Welt Iphyon gehört – da dies Teil der Trilogie ist, an der ich gerade arbeite, werde ich nicht all zu viel verraten~

Iphyons Bvölkerung glaubt, dass Seelen nach dem Tod in die Geisterwelt kommen. Und die, die zu Lebzeiten schreckliche Dinge taten würden dort ihre Strafe erhalten: man glaubt die sogenannten „Xith“ schnappen sich die bösen Seelen und bringen sie nach „Xyr“. Xyr ist in der Geisterwelt eine Art schwarzes Loch, wo diese Seelen hineingeworfen werden. Die Xith wandern um dieses Loch herum und passen auf, dass diese Seelen nicht mehr herauskommen und daher nicht mehr inkarnieren können.
Der Alpha-Xith ist Nervi. Er ist selbst eigentlich auch eine recht bösartige Kreatur – mit netten Worten lockt er die gefangenen Seelen zum Loch hinauf, wodurch er dann erlaubt ist diese zu attackieren. Er stiehlt seinen Opfern immer die Augen, da er selbst keine hat (und unbedingt welche haben will). Irgendwann hat er angefangen Augen zu sammeln. Und immer nachdem er einer Kreatur die Augen ausgerissen hat jagt er sie zurück in das Loch Xyr.
Die Xith werden von den kleinen koboldartigen Tioo begleitet, die immer Schabernack treiben.