Während der letzten Jahre hat Farphyni an mehreren Projekten und Kunst-Serien gezeichnet, die sie Die hundertköpfige Hydra nennt. Die meisten davon waren Zeichen-Serien von recht kleiner Größe (A5) oder einfach nur Skizzen.
Die hundertköfpige Hydra ist ein großer Teil der Disparates und beinhaltet einige Kunstserien und Projekte über philosophische Themen, Fragen die wir uns stellen und den Mysterien des Lebens und des menschlichen Geists.
(Mehr über die Bedeutung der Hydra ist hier zu finden.)

Hier werden ein paar dieser Projekte vorgestellt:

  • “Blazing Shades” [Lodernde Schatten] (2019; Decryption Paradox II)

“Wir alle haben Schatten, Formen, Allegorien und Personifikationen der einen oder anderen Art in uns. Repräsentaten unserer Instinkte, Eigenarten, Geheimnisse, Verlangen und Wünsche, … – bewusst oder unbewusst, sie sind ein Teil von uns, auf die eine oder andere Weise.”

Von meiner Perspektive aus sehe ich ein paar Blazing Shades reflektiert in den Augen anderer Menschen. Ein Teil davon ist repetitiv und zusammen erzählen sie die Entwicklungsgeschichte einer jeden Person. Diese Blazing Shades, die in dieser Kunstserie erscheinen werden, stehen nicht nur in Bezug zur Entwicklung des menschlichen Geists und Charakters, wie verschiedene Stadien der individuellen Entwicklung; diese Repräsentanten/Kreaturen sind auch ein paar meiner am häufigsten vorkommenden Symboliken, die ich in meinen Werken verwende – sie erklären einen kleinen Teils meines Symbolismus.

Blazing Shades findet seine stilistischen Wurzeln in Decryption Paradox: Acryl-Fluid-Techniken werden mit Ölfarben kombiniert, jedoch wird hier auch bunte Tusche verwendet.
Diese beiden Kunstserien sind jedoch nicht nur hinsichtlich ihres Stils verbunden, sondern auch  in ihrer Bedeutung. Daher kann Blazing Shades als eine Art Fortsetzung von Decryption Paradox angesehen werden.
Bitte auf die Titel klicken, um zu dem jeweiligen BS-Teil weitergeleitet zu werden:
[1] Transmutation Crow; [2] The Cycle; [3] The Seismograph; [4] The Pathfinder;
[5] The Grin Reaper; [6] The Empress & The Hydra; [7] The Blooming Snake

  • “Decryption Paradox” (2018)

“Auch wenn du es nicht siehst, ist es durchaus da. Etwas, jenseits unserer Kontrolle, jenseits unseres Blicks, jenseits unseres Verständnisses. Etwas unsichtbares, dass uns während unserer materiellen Leben begleitet.”

Decryption Paradox ist ein Versuch die Wege des Lebens, mit dem Geflüster des Jenseitigem im Geist, zu verstehen. Alles zu dem Zweck, der mysteriösen Koexistenz zwischen dem Sichtbaren und dem Unsichtbaren näher zukommen, sowie ihrer allgegenwärtigen Wechselwirkungen und Interaktionen.
Die Werke dieser Serie wurden mit Acrylfarben auf Leinwand gemalt, wobei Fluid-Techniken mit herkömmlicher Malerei verbunden wurde.
Als diese Serie 2019 fortgesetzt wurde, ergab sich eine neue und harmonische Kombination zwischen Ölfarben und Acryl-Fluid-Techniken, die mit “Sanity” begann.
Bitte auf die Titel klicken, um zu dem jeweiligen DP-Teil weitergeleitet zu werden:
[1] Anima Mundi; [2] The Secret Ways; [3] Unspoken; [4] Wingshifter; [5] Chasing Light; [6] Sanity

A restless Dream_Banner

  • “A Restless Dream” [Ein rastloser Traum] (2017-2018)

“Was du siehst und die Art wie du denkst bestimmt, wie du die Welt und das Leben interpretierst, was im Gegenzug beeinflusst, was du von der Welt und Anderen erwartest, und wie die erwartest, das sich dein Lebensweg offenbart. Aber was ist das schon mehr als ein bloßer Traum? Und, bist du sicher, dass wir überhaupt wach sind? Mir scheint, dass wir bloß träumen, hoffen.”

In Allegoric Reality und NOUS wurzelt der rastlose Traum und diskutiert, was uns dazu bewegt weiterzugehen, was uns am Leben hält und wo unser Unterbewusstsein uns auf unserem Lebensweg hinführt, was wir hoffen und uns erträumen. Es befasst sich mit Dingen, die mich wachhalten und gleichzeitig träumen lassen.
Eine Serie, die mir Bleistiften und Kugelschreiber gezeichnet und mit Blattgold veredelt wurde.
Bitte auf die Titel klicken, um zu dem jeweiligen ErT-Teil weitergeleitet zu werden:
[1] Emypreum; [2] The Way of the Sun; [3] Terror in Resonance [4] The Relativity of Existence

Ein rastloser Traum beinhaltet auch eine kleine Sub-Serie von drei Werken, genannt Suche nach Verborgenem (Search For The Hidden):

“Und wir fragten uns, was es jenseits von allem gab. Jenseits Gesichtern und Masken, jenseits Lügen und (sogenannten) Wahrheiten, jenseits dem Offensichtlichem und Bekanntem. Wir fragten uns, was wir vergaßen, was wird lebendig unter dem Zeitgeist vergraben haben. Wir wunderten uns über verbotene Dinge, die uns auf eine Weise erschreckten, die wir nicht in Worte fassen konnten.”

Diese Serie wurzelt stilistisch in Ein rastloser Traum, aber thematisiert etwas gänzlich anderes.
Die Werke von Suche nach Verborgenem sind eine Art Mahnmal oder Erinnerung, die ‘verborgene’ Themen adressieren, die im heutigen Zeitgeist unterdrückt werden.
Eine mit Graphit, Graphitpulver und Bleistiften gezeichnete Serie, die mit Blattgold veredelt wurde.
Bitte auf die Titel klicken, um zu dem jeweiligen SnV-Teil weitergeleitet zu werden:
[1] Der gekrönte Mann; [2] Weiße Augen; [3] Ein Marsch der Untaten

Hoard of Beasts_Banner

  • “Hoard of Beasts” [Hort der Bestien] (2017)

Man kann nie wissen, welche Emotionen die Menschen nicht zeigen, aber unterdrückte Emotionen sterben nie. Sie sind lebendig begraben und werden eines Tages auf hässliche Weise zurückkehren. Sie sind auferstehende Bestien. Eines Tages können sie nicht mehr aufgehalten werden.
Aber dabei machen uns Emotionen menschlich.

“Hort der Bestien” dreht sich um Empfindungen, Emotionen und Gefühle.
Wir haben keine Sprache für sie, keine, die wahrhaft ausdrückt, was wir empfinden. Empfindungen sind Bilder, ausgedrückt in Kunst.
Bitte auf die Titel klicken, um zu dem jeweiligen HdB-Teil weitergeleitet zu werden:
[1] sankofa; [2] bilita mpash; [3] mono no aware; [4] resfeber; [5] vemod

Nous-Banner-schmäler

  • “NOUS” (2016-2017)

Eine Skizzenserie, die sich mit Realität, Surrealität und dem menschlichen Geist befasst.
Die Serie hat zehn Teile, wobei die ersten Neun Skizzen beinhalten und der zehnte Teil ein großes Abschlusswerk ist.
Bitte auf die Titel klicken, um zu dem jeweiligen NOUS-Teil weitergeleitet zu werden.
[1] Faceless; [2] Clockwork Soldiers; [3] The “Me” in me; [4] Artefact;
[5] Break Out, [6] Last Step, [7] Void; [8] Home; [9] Being;
[10] The NOUS